Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris: kleine Stärkepartikel – große Wirkung

Lory® Starch Iris ist eine funktionelle, heißquellende Weizenstärke des Produzenten Loryma mit einem hohen Anteil an kleinen Stärkekörnern. Daraus ergeben sich verschiedene prozesstechnische Vorteile wie eine homogene Verteilung der Partikel in Dispersionen und eine sehr gute Gelbildung für zahlreiche Anwendungen in Lebensmitteln. Insbesondere als Ersatz für Reisstärke oder als Ersatz von Titandioxid ist unsere kleinkörnige Weizenstärke sehr gut geeignet.

Anwendung von kleinkörniger Weizenstärke

Sie als Lebensmittelhersteller interessieren sich für kleinkörnige Weizenstärken vom Produzenten Loryma, z.B. als Ersatz für Reisstärke oder als Ersatz für Titandioxid? Erfahren Sie mehr über die Anwendungsmöglichkeiten von Lory® Starch Iris.

Kontaktformular

Optimieren Sie Ihre Lebensmittel mit kleinkörniger Weizenstärke des Food-Ingredients-Produzenten Loryma

Mit der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris vom Food-Ingredients-Produzenten Loryma eröffnen sich Ihnen neue Möglichkeiten bei der Herstellung und Optimierung ihrer Lebensmittelprodukte. Zudem bildet Lory® Starch Iris die Basis für neue Food-Konzepte und zukunftsfähige Lebensmittelinnovationen mit natürlichen Inhaltsstoffen, ganz ohne E-Nummern.

Allgemeine Eigenschaften der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris

  • Sehr kleine Stärkekörner (< 10 µm)
  • Bei gleicher Menge zehnmal mehr Partikel als bei herkömmliche Mais- oder Weizenstärke, hundertmal mehr als bei Kartoffelstärke
  • Sehr große Partikeloberfläche
  • Weißes, geschmacks- und geruchsneutrales Pulver
  • Keine E-Nummern
  • Ersatz für kostenintensive Reisstärken

Vorteile der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris

  • Riesel- und dispergierfähig
  • Homogene Verteilung im Lebensmittel
  • Langsame Sedimentation
  • Gute Verdaulichkeit
  • Hohe Wasserbindung
  • Ausgeprägte Gelbildung nach der Verkleisterung
  • Sorgt für eine feste Textur
  • Intensiviert den Geschmack
  • Deklarationsfreundlich

Die Stärkepartikel im Vergleich

Die kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris zeichnet sich durch sehr kleine Stärkekörner (< 10 µm) und damit großer Partikeloberfläche aus, wodurch sie eine kostengünstigere Alternative zu Reisstärke und sogar einen Ersatz für Titandioxid in Lebensmitteln darstellt. Die folgenden Aufnahmen zeigen die Unterschiede der Stärkepartikel in Partikelgröße und Form von normaler Weizenstärke, kleinkörniger Weizenstärke Lory® Starch Iris und Reisstärke (Vergrößerung 400-fach).

Weizenstärke

Weizenstärke

Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris

Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris

Reisstärke

Reisstärke

Anwendungsmöglichkeiten

Injektions- und Tumblerlaken

In Fleischprodukten fördert Lory® Starch Iris die Saftigkeit. Die vielen kleinen Stärkekörner durchdringen das tierische Gewebe gleichmäßig und binden frei werdendes Wasser. Die Lake sedimentiert nur langsam, was die Prozesssicherheit bei Produktionsunterbrechungen verbessert.

Vorteile

  • Die Textur des behandelten Fleischs wird nicht wässrig
  • Erhöhung der Saftigkeit
  • Langsame Sedimentation, dadurch Erhöhung der Prozesssicherheit bei Produktionsunterbrechung/Produktwechsel
  • Verarbeitung im Tumbler:
    • Kleine Stärkepartikel sind besser gewebegängig als gewöhnliche Getreide- oder Wurzelstärken
    • Keine Streifenbildung
  • Verarbeitung per Injektion:
    • Keine festen Sedimente, keine Verklumpung
    • Optimale Nadelgängigkeit

Koch- und Brühwürste

Lory® Starch Iris bindet das in der Wurstmasse bei Koch- und Brühprozessen freigesetzte Wasser und verhindert durch die gleichmäßige Verteilung der kleinen Stärkekörner die Bildung von „Wassernestern“. Die starke Gelbildung vermindert den Garverlust durch Erhitzen und sorgt für eine stabile Textur mit exzellenter Schnittfestigkeit und festem Biss.

Vorteile

  • Bindet freigesetztes Wasser
  • Gleichmäßige Verteilung der Stärke vermeidet Wassernester
  • Weniger Gewichtsverlust beim Erhitzen
  • Starke, gleichmäßige Gelbildung
  • Exzellente Schnittfestigkeit, stabile Textur und fester Biss

Dragees, Süßwaren und Snacks

Die kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris kann als Weißpigment bei der Dragierung von medizinischen Tabletten oder in Coatings für Lebensmittel wie Nüsse, Crispies, Schokolade oder anderes stückiges Gut verwendet werden. Im Unterschied zu Farbzusätzen wie Titandioxid (E 171) ist Lory® Starch Iris gesundheitlich völlig unbedenklich, natürlich, nicht modifiziert und trägt keine E-Nummer. Durch gleichmäßig enge Partikelgrößenverteilung entsteht eine ebenmäßige Oberfläche.

Vorteile

  • Natürliches, weißes Farbpigment mit hohem Weißgrad
  • Hohe Feinheit
  • Gleichmäßige Verteilung
  • Ebenmäßige Oberfläche
  • Ersatz von Titandioxid und Reisstärke
  • Keine E-Nummer
  • Hohe Trockensubstanz in der Dragierlösung
  • Ideal für weiße Coatings (z. B. Dragees)
L* a* b*
Lory® Starch Iris 98,17 -0,10 2,34
Reisstärke 98,81 -0,18 2,21
  • L* gibt die Helligkeit („Weißgrad“) an. Skala: 0 schwarz, 100 weiß
  • a*: +rot/-grün Komponenten
  • b*: +gelb/-blau Komponenten

Convenience-Produkte

Trockensuppen, Soßen und andere Pulvermischungen sind Beispiele für Applikationen, welche die kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris als Träger- und Trennmittel optimiert. Durch ihre kleinen Partikel bietet die Weizenstärke eine große Oberfläche, auf der andere Substanzen wie Fette oder Aromen haften.

Vorteile

  • Trägersubstanz mit großer Partikeloberfläche
  • Hohe Beladung möglich, beispielsweise mit Fetten oder Aromen
  • Ersatz von Reisstärke, höhere Wirtschaftlichkeit

Backwaren

Lory® Starch Iris kann auch als Trennmittel dienen, zum Beispiel in Puderzucker (Icing Sugar) oder direkt zum Bestauben von Teiglingen. Die große Anzahl der Partikel verringert in reaktiven Mischungen wie Backpulver den Kontakt der Inhaltsstoffe, was die Haltbarkeit erhöht.

Vorteile

  • Trennmittel
  • Verbessert die Rieselfähigkeit
  • Verzögert die Komponentenreaktion, verlängert die Haltbarkeit
  • Keine Verklumpung
  • Vermindert das Zusammenkleben von Teigen und Halbgebäcken
  • Ersatz von Reisstärke, höhere Wirtschaftlichkeit

Panaden und Clear Coatings

In Panaden fördert Lory® Starch Iris die Knusprigkeit (Crispiness) des Produkts und sorgt für eine bessere Haftung. Die kleinen Stärkekörner können die Oberfläche des Substrats durchdringen und beim Garen genau dort Wasser binden, wo es entsteht. Pommes Frites und anderes frittiertes Gemüse bleiben mit einem hauchdünnen, stärkebasierten Clear Coating länger knusprig und nehmen weniger Fett auf.

Vorteile

  • Panaden mit Crunch-Effekt
  • Verbesserte Haftung am Substrat
  • Unterstützt die Filmbildung an der Oberfläche
  • Schutz des Substrats
  • Clear Coating schützt sichtbare Gewürze und Kräuter
  • Ersatz von Reisstärke, höhere Wirtschaftlichkeit