Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris: kleine Stärkepartikel – große Wirkung

Lory® Starch Iris ist eine funktionelle, heißquellende Weizenstärke des Produzenten Loryma mit einem hohen Anteil an kleinen Stärkekörnern. Daraus ergeben sich verschiedene prozesstechnische Vorteile wie eine homogene Verteilung der Partikel in Dispersionen und eine sehr gute Gelbildung für zahlreiche Anwendungen in Lebensmitteln. Insbesondere als Ersatz für Reisstärke oder als Ersatz von Titandioxid ist unsere kleinkörnige Weizenstärke sehr gut geeignet.

Anwendung von kleinkörniger Weizenstärke

Sie als Lebensmittelhersteller interessieren sich für kleinkörnige Weizenstärken vom Produzenten Loryma, z.B. als Ersatz für Reisstärke oder als Ersatz für Titandioxid? Erfahren Sie mehr über die Anwendungsmöglichkeiten von Lory® Starch Iris.

Kontaktformular

Optimieren Sie Ihre Lebensmittel mit kleinkörniger Weizenstärke des Food-Ingredients-Produzenten Loryma

Mit der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris vom Food-Ingredients-Produzenten Loryma eröffnen sich Ihnen neue Möglichkeiten bei der Herstellung und Optimierung ihrer Lebensmittelprodukte. Zudem bildet Lory® Starch Iris die Basis für neue Food-Konzepte und zukunftsfähige Lebensmittelinnovationen mit natürlichen Inhaltsstoffen, ganz ohne E-Nummern.

Allgemeine Eigenschaften der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris

  • Sehr kleine Stärkekörner (< 10 µm)
  • Bei gleicher Menge zehnmal mehr Partikel als bei herkömmliche Mais- oder Weizenstärke, hundertmal mehr als bei Kartoffelstärke
  • Sehr große Partikeloberfläche
  • Weißes, geschmacks- und geruchsneutrales Pulver
  • Keine E-Nummern
  • Ersatz für kostenintensive Reisstärken

Vorteile der kleinkörnigen Weizenstärke Lory® Starch Iris

  • Riesel- und dispergierfähig
  • Homogene Verteilung im Lebensmittel
  • Langsame Sedimentation
  • Gute Verdaulichkeit
  • Hohe Wasserbindung
  • Ausgeprägte Gelbildung nach der Verkleisterung
  • Sorgt für eine feste Textur
  • Intensiviert den Geschmack
  • Deklarationsfreundlich

Die Stärkepartikel im Vergleich

Die kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris zeichnet sich durch sehr kleine Stärkekörner (< 10 µm) und damit großer Partikeloberfläche aus, wodurch sie eine kostengünstigere Alternative zu Reisstärke und sogar einen Ersatz für Titandioxid in Lebensmitteln darstellt. Die folgenden Aufnahmen zeigen die Unterschiede der Stärkepartikel in Partikelgröße und Form von normaler Weizenstärke, kleinkörniger Weizenstärke Lory® Starch Iris und Reisstärke (Vergrößerung 400-fach).

Weizenstärke

Weizenstärke

Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris

Kleinkörnige Weizenstärke Lory® Starch Iris

Reisstärke

Reisstärke

Anwendungsmöglichkeiten

Injektions- und Tumblerlaken

In Fleischprodukten fördert Lory® Starch Iris die Saftigkeit. Die vielen kleinen Stärkekörner durchdringen das tierische Gewebe gleichmäßig und binden frei werdendes Wasser. Die Lake sedimentiert nur langsam, was die Prozesssicherheit bei Produktionsunterbrechungen verbessert.

Vorteile

  • Die Textur des behandelten Fleischs wird nicht wässrig
  • Erhöhung der Saftigkeit
  • Langsame Sedimentation, dadurch Erhöhung der Prozesssicherheit bei Produktionsunterbrechung/Produktwechsel
  • Verarbeitung im Tumbler:
    • Kleine Stärkepartikel sind besser gewebegängig als gewöhnliche Getreide- oder Wurzelstärken
    • Keine Streifenbildung
  • Verarbeitung per Injektion:
    • Keine festen Sedimente, keine Verklumpung
    • Optimale Nadelgängigkeit