Gemeinsam mit unseren Kunden schaffen wir funktionelle Produkte aus Weizen, die in unterschiedlichsten Branchen und Industrien für mehr Effizienz, Leistung und Qualität sorgen.

Innovationen aus der Natur

In einem kleinen Weizenkorn steckt der gesamte Kreislauf des Lebens. Die Herausforderungen und Chancen des Weizens haben Crespel & Deiters seit jeher fasziniert. Denn die Zielsetzung unserer Arbeit ist es, die vielfältigen Möglichkeiten des natürlichen Rohstoffs Weizen zu entwickeln, zu nutzen und für industrielle Anwendungen zu vervollkommnen.

Weizen ist unsere Basis für die Entwicklung von hochleistungsfähigen Produkten. Dabei verwerten wir die Inhaltsstoffe des Weizenkorns vollständig und nutzen all seine Bestandteile. Denn jeder Bestandteil hat seine eigenen Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten.

Die Weizenstärke formt zum Beispiel beständige, feste Gele, ist hoch prozessstabil und durch ihre Eigenschaften vielfältig im Food- und Non-Food-Bereich einsetzbar.

Weizengluten, das Protein des Weizens, hat eine zentrale Bedeutung für die Backeigenschaften und verbessert zusätzlich die ernährungsphysiologische Qualität von Lebensmitteln.

Zunächst wird der Weizen gemahlen. Der Weizenmehlkörper wird dann unter Hinzugabe von frischem Quellwasser und Energie in seine Bestandteile zerlegt. Durch Siebung und Zentrifugation werden Weizenstärken, -proteine, -fasern und -extrakte gewonnen. Die so gewonnen Produkte werden in weiteren Verarbeitungsstufen wie Mischen, Extrudieren und Modifizieren zu hochfunktionellen Produkten speziell für unsere Kunden veredelt.

Zunächst wird der Weizen gemahlen. Der Weizenmehlkörper wird dann unter Hinzugabe von frischem Quellwasser und Energie in seine Bestandteile zerlegt. Durch Siebung und Zentrifugation werden Weizenstärken, -proteine, -fasern und -extrakte gewonnen. Die so gewonnen Produkte werden in weiteren Verarbeitungsstufen wie Mischen, Extrudieren und Modifizieren zu hochfunktionellen Produkten speziell für unsere Kunden veredelt.

Kraft und Vielfalt aus der Natur.

Entstanden aus Sonnenlicht, Erde, Wasser und Saatgut, vereint Weizen die gebündelten Kräfte der Natur. Diese Vielfalt und Stärke zeigt sich in jeder unserer Lösungen. Lösungen, die aus innovativen Ideen entstehen und unsere Kunden voranbringen.

Nachhaltig.

Weizen ist ein nachwachsender und natürlicher Rohstoff. So stattet uns die Natur mit unendlichen Ressourcen für die Entwicklung unserer Vielfalt an Produkten aus. Wir tun alles dafür, diese bestmöglich zu nutzen und dabei die Umwelt zu schonen. Deshalb haben wir höchste Standards sowie feste Regeln und Vorgaben gesetzt, was seine Herkunft, Beschaffung und Verarbeitung betrifft. Mehr unter Qualität und Umwelt

Durch Nutzung moderner Technik und effizientem Wasserrecycling konnte beispielsweise der Einsatz von Frischwasser innerhalb der letzten zehn Jahre um mehr als die Hälfte gesenkt werden. Darüber hinaus wird Wärme- und elektrische Energie durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung höchst effizient und mit hohem Wirkungsgrad aus Erdgas gewonnen

Effizienz.

Nutzungseffizienz des Rohstoffs ist wichtig. Durch Optimierung von Produktions- und Anlageneffizienz nutzen wir in der Crespel & Deiters Group 99 % des Weizenkorns.

Durch die begleitende Qualitätssicherung während des gesamten Herstellungsprozesses können wir die naturbedingten qualitativen Schwankungen des natürlichen Rohstoffs auffangen und konstant zuverlässige Produkte erschaffen.

Regional und ohne Gentechnik.

Wir verwenden ausschließlich EU-Weizen, der zu mindestens 75 % aus deutschem Anbau stammt. So ist garantiert, dass der Rohstoff frei von genetisch veränderten Bestandteilen ist. Zudem ist unser qualitativ hochwertiger EU-Weizen reich an Nährstoffen und zeichnet sich durch eine hohe Reinheit aus. Durch den großen Anteil an regionalem Weizen hält Crespel & Deiters die Menge von Transportwegen und Emissionen so gering wie möglich. Und stärkt zudem auch die einheimische Landwirtschaft.

Unsere Kompetenz für den Rohstoff.

Seit über 160 Jahren ist Crespel & Deiters dem natürlichen Rohstoff Weizen und seinen vielfältigen Möglichkeiten verbunden. Mit tiefem Wissen um das Korn, Erfahrung und Weitblick entstehen in intensiver Forschung und Entwicklung funktionelle Produkte und Verfahren für kundenspezifische Anwendungen. Unsere Kernkompetenz liegt dabei in der Zerlegung von Weizen in seine originären Bestandteile und deren Veredelung zu innovativen Lösungen

Unsere Kompetenz in der Verarbeitung.

Es ist unsere Aufgabe und unser Ziel, die vielfältigen Möglichkeiten von Weizen zu entwickeln, zu nutzen und für industrielle Anwendungen zu vervollkommnen. Dafür verarbeiten wir überwiegend deutschen Weizen in regionalen Getreidemühlen zu Mehl. Das Weizenmehl wird am Hauptsitz in Ibbenbüren durch Zugabe von Wasser zu einem Teig suspendiert, der mittels Zentrifugalkraft zerlegt wird. Durch physikalische Trennung wie zum Beispiel Eindampfung, Siebung und Extraktion werden hochwertige Weizenstärke, Weizenproteine, Weizenfasern und Weizenextrakte gewonnen. Während der Veredelung dieser weizenbasierten Rohstoffe durch unsere Food- und Non-Food-Marken entstehen mittels Mischen, Extrudieren und Modifizieren hochfunktionelle Produkten, die in unterschiedlichsten Anwendungen und Industrien effizient eingesetzt werden können.

Weizenbasierte Rohstoffe für viele Anwendungen.

Stärke (nativ, modifiziert und als Derivat)

der nativen Weizenstärke: z. B.

  • in kaltem Wasser unlöslich
  • rein weiß
  • rieselfähig
  • fließfähig
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • Bildung von viskosen Kleistern durch Quellung in heißem Wasser
  • formt beständige, feste Gele beim Abkühlen
  • gute Prozessstabilität
  • keine Rauchentwicklung bei Verbrennung
  • umweltfreundlich, nachhaltig
  • Zur Verklebung der Papierschichten in der Wellpappenindustrie.
  • Sorgt für die Biegesteifigkeit, Oberflächenglätte, Reißfestigkeit und als Retentionsmittel bei der Papierherstellung.
  • Als Co-Binder in Streichfarben für die Farbindustrie.
  • Zur Herstellung von Mineral- und Faserplatten sowie Gipskartonplatten in der Bauindustrie.
  • Als Bindemittel und Füllstoff für die Pharma- und Kosmetikindustrie.
  • Als Wäschestärke, Sprühstärke und Schlichtemittel für die Textilindustrie.

Weizenprotein (Gluten) (vital, texturiert, modifiziert)

  • Zentrale Bedeutung für die Gebäckeigenschaften: Porenbildung, Krumenbildung und das Volumen.
  • Proteinanreicherung von Mehlen.
  • Rasche Teigbildung mit variabler Teigelastizität.
  • Hohe Teigausbeute.
  • Beeinflusst Kochtoleranz von Teigwaren.
  • Backwaren
    • Brot und Kleingebäck
    • Backmischungen
    • Tiefkühlbackwaren
  • Frühstückscerealien
  • Nudeln
  • Vegetarische Produkte
  • Texturiertes Weizenprotein

Quellstärke

  • kaltquellend
  • kaltwasserlöslich
  • rieselfähig
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • cremefarben (off-white)
  • in Wasser dispergierbar
  • hohes Wasserbindevermögen/Wasserretention
  • hoher Nährwert
  • rheologische Eigenschaften
  • Verdickungsmittel
  • Bindende Eigenschaften (Grünstandsfestigkeit, Endfestigkeit)
  • Frischhaltung
  • umweltfreundlich, nachhaltig
  • viele weitere Funktionalitäten
  • Als Bindemittel bei der Herstellung von Holz-, Kohle-, Biomasse- und mineralischen Briketts oder Pellets.
  • Zur Erreichung von Grünfestigkeit und einer hohen Endfestigkeit bei der Kompaktierung.
  • Zur Komprimierung feinem Schrotts, Schlacken, Stäube und anderen Hüttenreststoffen.
  • Als Additiv für die Stahlproduktion oder Metallpulver.
  • Zur Leimung von Holz und Fasern in der Holzindustrie.
  • Als Füll- und Hilfsstoff sowie Bindemittel und zur Leimung bei der Herstellung feuerfester Isolierschutzplatten in der Bauindustrie.
  • Als Füllstoff für Kernsandbinder und Kernschlichten in Gießereien.
  • Nährstofflieferant sowie Binde- und Verdickungsmittel für die Petfood & Feed-Industrie.
  • Füllstoff und Bindemittel bei der Herstellung von pastösen Klebstoffen in der Papier- und Wellpappenindustrie.
  • Als Co-Binder für Formsand in Gießereien.

Quellmehl

  • im Extruder hydrothermisch aufgeschlossenes Weizenmehl
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • weißes bis cremefarbenes Pulver
  • in Wasser dispergierbar
  • hohe Löslichkeit
  • kaltwasserlöslich
  • kaltquellend
  • rieselfähig
  • hohes Wasserbindevermögen/Wasserretention
  • hoher Nährwert
  • rheologische Eigenschaften
  • Verdickungsmittel
  • Bindende Eigenschaften (Grünstandsfestigkeit, Endfestigkeit)
  • Frischhaltung
  • umweltfreundlich, nachhaltig
  • viele weitere Funktionalitäten
  • Einsatz in Futtermitteln oder Futterzusatz sowohl für Nutz- als auch für Haustiere.
  • Als Stabilisator in Milchaustauscherprodukten.
  • Als Bindemittel bei der Herstellung von Holz-, Kohle-, Biomasse- und mineralischen Briketts oder Pellets.
  • Zur Erreichung von Grünfestigkeit und einer hohen Endfestigkeit bei der Kompaktierung.
  • Zur Komprimierung feinem Schrotts, Schlacken, Stäube und anderen Hüttenreststoffen.
  • Als Additiv für die Stahlproduktion oder Metallpulver.
  • Zur Leimung von Holz und Fasern in der Holzindustrie.
  • Als Füll- und Hilfsstoff sowie Bindemittel und zur Leimung bei der Herstellung feuerfester Isolierschutzplatten in der Bauindustrie.
  • Als Füllstoff für Kernsandbinder und Kernschlichten in Gießereien.
  • Nährstofflieferant sowie Binde- und Verdickungsmittel für die Petfood & Feed-Industrie.
  • Füllstoff und Bindemittel bei der Herstellung von pastösen Klebstoffen in der Papier- und Wellpappenindustrie.
  • Als Co-Binder für Formsand in Gießereien.

Weizenfaser

  • hohes Wasseraufnahmevermögen
  • hoher Ballaststoffgehalt
  • Als Nährstofflieferant in der Futtermittelindustrie.
  • Zur Stabilisierung und Färbung bei der Extrusion.

Weizenextrakt

  • Flüssiges Produkt, enthält Eiweiß, Rohfasern, Pentosane sowie Milchsäure.
  • Enthaltene Milchsäurebakterien befinden sich in einem aktiven Zustand und sind zur fortlaufenden Säurebildung befähigt.
  • Bietet ernährungsphysiologisch hochwertige Eigenschaften.
  • Binde- und Verdickungsmittel.
  • Stabilisator.
  • Unterstützt die nachhaltige Frischhaltung.
  • Sorgt für eine saftige Krume.
  • Erzeugt ein ausgeprägtes Aromaprofil und ist appetitanregend.
  • Viele weitere Funktionalitäten.
  • Zur Steigerung des Nährwertes.
  • Als Geschmacksverstärker und Säuerungsmittel.
  • Als Einzelfuttermittel oder auch als Zusatz in weiteren Futtermitteln oder Zusatzstoffen in der Futtermittelindustrie.

Weizenkleie

  • reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Eisen
  • Ballaststofflieferant für die menschliche Ernährung.
  • Einsatz als Futtermittel.

Stärke – ein natürlicher Rohstoff mit zunehmender Bedeutung.

Die Entstehung von Stärke in pflanzlichen Rohstoffen wie Weizen, Mais, Reis oder Kartoffeln ist Teil jenes Prozesses, den man Fotosynthese nennt. Dabei werden aus dem Kohlendioxyd der Luft mit Hilfe des Chlorophylls im Blattgrün der Pflanzen und mit natürlicher Hilfe des Sonnenlichtes seit Jahrmillionen immer wieder unvorstellbare Mengen von Kohlehydraten wie z.B. Stärke, aber auch Zucker oder Zellulose produziert. Ein Wunder der Natur, das sich ohne Eingriff des Menschen vollzieht.

Als Voraussetzung allen organischen Lebens auf diesem Planeten bescherte uns dieser Prozess auch jene Vorräte an fossilen Energiequellen, die heute immer knapper werden und deren Verbrauch zum Schutze der Umwelt reduziert werden sollte. Industriell hergestellte Stärkeprodukte können Rohstoffe aus diesem begrenzten Vorrat ersetzen. Daher gewinnt der nachwachsende Rohstoff Stärke durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zunehmend an Bedeutung.

High-Tech und Wissen State of the Art

Über 300.000 Tonnen Weizen werden pro Jahr von der Crespel & Deiters Group zerlegt und von den Marken zu hochfunktionellen Produkten veredelt. Um die hohen Kapazitäten zu halten und sogar noch auszubauen investiert Crespel & Deiters beständig in die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Produktionsanlagen. Mit innovativen Eigenentwicklungen im technischen Bereich bringen wir die Produktionsabläufe technisch, ökologisch und ökonomisch immer auf den neuesten Stand.

Maximale Leistung und hoher Mehrwert für Kunden.

Aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserer hohen Expertise über den natürlichen Rohstoff Weizen sowie dem großen Know-how unserer Mitarbeiter entsteht die zuverlässige Qualität und hohe Effizienz unserer Arbeit:

  • Dauerhafte Prozessstabilität
  • Einhaltung der Qualitätsparameter
  • Hohe Verarbeitungsleistung
  • Optimierte Ausbeutestruktur
  • Wirtschaftlicher Ressourceneinsatz
  • Verlässliche Liefertreue und kurze Liefertermine
  • Sicherheit durch Bevorratung