Wie Weizenstärke mit Umweltbewusstsein produziert wird.

Umweltorientierung ist bei der Herstellung unserer weizenbasierten Rohstoffe wie Weizenstärke, Weizenproteine, Weizenextrakte und Weizenfasern oberstes Gebot. Nicht nur Weizen als natürlicher Rohstoff ist von hoher Nachhaltigkeit geprägt. Auch unsere Abläufe und Prozesse tragen dem Streben nach maximaler Nachhaltigkeit Rechnung. Seit unserer Gründung vor über 160 Jahren verfolgt Crespel & Deiters eine nachhaltige Innovationsstrategie und eine verantwortungsbewusste Umweltpolitik, die auf geringen Ressourcenverbrauch setzt. Im Rahmen der Globalisierung und des steigenden Bedarfs an Ressourcen ist ökologisches Wirtschaften auch für die Zukunft eine bindende Verpflichtung für die Aktivitäten bei Crespel & Deiters. Verbunden mit dem Anspruch auf ständige Verbesserung und Effizienzsteigerung ist das ein Grundpfeiler für die erfolgreiche Fortführung des Unternehmens.

Hohe Umweltorientierung in der Produktion von Weizenstärke.

Weizen ist ein nachwachsender und natürlicher Agrarrohstoff. So stattet uns die Natur mit unendlichen Ressourcen für die Entwicklung unserer Vielfalt an Produkten wie zum Beispiel Weizenstärke aus. Wir tun alles dafür, diese Möglichkeiten des Weizens bestmöglich zu nutzen, dabei die Umwelt zu schonen und mit hoher Nachhaltigkeit zu agieren. Deshalb haben wir höchste Standards sowie feste Regeln und Vorgaben gesetzt, was seine Herkunft, Beschaffung und Verarbeitung betrifft.

Umweltorientierung

Mit moderner Technik und effizientem Wasserrecycling haben wir den Einsatz von Frischwasser seit 2010 um mehr als die Hälfte gesenkt. Darüber gewinnen wir unsere Wärmeenergie und elektrische Energie durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung höchst effizient und mit hohem Wirkungsgrad aus Erdgas.

Effizienz

Auch die Nutzungseffizienz des Rohstoffs ist von großer Bedeutung bei der Erhöhung von Nachhaltigkeit in der Produktion. Jeder Bestandteil des Weizens ist wichtig und übernimmt verschiedene Aufgaben. Durch Optimierung von Produktions- und Anlageneffizienz nutzen wir in der Crespel & Deiters Group 99 % des Weizenkorns.

Alles über die Herkunft unseres Weizen:

Erfahren Sie hier mehr über den nachhaltigen, natürlichen Rohstoff Weizen.

Weizen

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit bei der Herstellung von Weizenstärke.

Im Rahmen des unternehmerischen Umweltmanagements von Crespel & Deiters gehören Nachhaltigkeit in der Produktion unserer weizenbasierten Rohstoffe wie Weizenstärke und Weizenproteine sowie umweltschonendes Handeln von Beginn an zu den zentralen Unternehmenszielen. Deshalb wurde bereits im Jahr 2000 ein Umweltmanagementsystem auf Basis der ISO-Norm 14001 implementiert und 2013 mit dem Energiemanagementsystem gemäß ISO-Norm 50001 ergänzt. Gemäß dieser Norm werden die Umweltaktivitäten geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft. Unser Engagement zielt besonders auf folgende Faktoren:

Wassermanagement

Der Einsatz von Frischwasser konnte innerhalb der letzten 10 Jahre durch Einführung moderner Technik und durch ein effizientes Wasserrecycling um mehr als die Hälfte gesenkt werden.

Emissionen

Die Emissionen über den Luftpfad und Wasserpfad liegen vielfach unter den gesetzlichen Sollvorgaben aufgrund sicherer und effizienter Abscheidungsmaßnahmen und Reinigungsmaßnahmen.

Abfall

Vermeidung steht an erster Stelle des Abfallmanagements, das von allen unseren Mitarbeitern getragen wird. Der unvermeidlich anfallende Abfall wird getrennt gesammelt und soweit möglich Recyclingprozessen zugeführt. Auf diese Weise wird nicht nur das Abfallaufkommen immer weiter reduziert, sondern auch der verbleibende Rest einer geregelten Wertstoffrückgewinnung zugeführt.

Energieeinsatz

Durch den Einsatz einer KWK-Anlage werden die für den Stärkegewinnungsprozess benötigte Wärmeenergie sowie die elektrische Energie höchst effizient und mit hohem Wirkungsgrad von 90 % aus Erdgas gewonnen. Der Einsatz moderner Maschinen und Anlagen sowie die ständige Optimierung der Prozesse sind Grundlage für eine kontinuierliche Reduktion des spezifischen Energiebedarfes.

Unser Umweltmanagement im Überblick:

  • Nutzung des gesamten Weizenkorns
  • Höchstmögliche Energieausbeute durch effiziente Energieerzeugung in eigenen KWK-Anlagen
  • Frisches Quellwasser aus eigenen Quellen im nahegelegenen Teutoburger Wald
  • Effizientes Wasserrecycling und geringstmöglicher Wassereinsatz

Unser nachhaltiger Umgang mit dem Weizen

So garantieren wir den effizienten und ressourcenschonenden Umgang mit dem nachwachsenden Rohstoff Weizen

Nachhaltigkeit bei Crespel & Deiters
The producer of wheat starch actively cares about climate protection in production and in an association | Crespel & Deiters

Auszeichnung Land NRW: Schrittmacher im Klimaschutz Land NRW

Bereits 2016 erhielt die Crespel & Deiters Group von der EnergieAgentur.NRW den ersten EnergieInnovationsPreis.NRW. Mit ihrem neuen Preis zeichnet die EnergieAgentur.NRW Unternehmen aus, die erfolgreiche innovative Projekte im Bereich Energiemanagementsysteme vorweisen können. Desweiteren wurde Crespel & Deiters 2019 als Schrittmacher im Klimaschutz in die Leistungsschau der KlimaExpo.NRW aufgenommen. Seit 2014 zeichnet die Landesinitiative Projekte und Akteure aus, die den Herausforderungen im Klimaschutz mit besonderem Engagement begegnen und die positiven Effekte von Klimaschutzmaßnahmen für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen besonders gut verdeutlichen.

Mehr zum EnergieInnovationsPreis.NRW

Effizientes Energiemanagement – weniger ist mehr

Zur ständigen Optimierung unseres Energiemanagements gehört auch der Austausch mit anderen Unternehmen. Die Crespel & Deiters Group nimmt an dem Energieeffizienz-Netzwerk REGINEE teil, das von der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim in Kooperation mit dem Bundesverband der Energieabnehmer (VEA) in Hannover ins Leben gerufen wurde. Damit partizipiert die Crespel & Deiters Group an dem gemeinsamen Ziel von Bundesregierung und Wirtschaft, bis zum Jahr 2020 500 solcher Netzwerke zu gründen. Die Unternehmen des Netzwerkes setzten sich zum Ziel, innerhalb von vier Jahren 11,8 GWh einzusparen und somit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dieses Ziel wurde deutlich übertroffen! Es konnte eine Einsparung von 16,8 GWh und 4.800 t CO2 erzielt werden. Crespel & Deiters konnte mit einer jährlichen Einsparung von bis zu 2,6 GWh einen erheblichen Beitrag zum Erreichen dieses Zieles leisten.

Mehr zum Energieeffizienz-Netzwerk REGINEE