Plastikflut? Es gibt Alternativen aus heimischen Rohstoffen!

Wie Wellpappe mit Hochleistungsklebstoff aus Weizenstärke für mehr Nachhaltigkeit sorgt

Die Vermeidung von Plastik in allen Bereichen unseres Lebens ist ein wichtiger Faktor zum Schutz unserer Erde und ihrer Ressourcen. Vor allem bei Verpackungen, im Onlinehandel und Warenexport können mit nachhaltigen Verpackungslösungen aus Papier, Karton und Pappe große Mengen Plastikmüll eingespart werden. Dabei spielt Wellpappe eine entscheidende Rolle.

Sie entsteht durch das Zusammenkleben von glatten und gewellten Papierbahnen, was zu einer stabilen Festigkeit führt. Hierfür braucht die Wellpappenindustrie besondere Klebstoffe, die hohe Anforderungen an Umweltfreundlichkeit, Recyclingfähigkeit und Effizienz erfüllen.

Im Vergleich zu Kunststoff haben Papier, Karton und Pappe einen etwa fünfmal kleineren CO2-Fußabdruck.

Papier, Karton, Pappe: 676 kg CO2/t gegenüber Kunststoff: 3.453 kg CO2/t.

Stärkebasierte Hochleistungsklebstoffe aus Weizen für qualitativ hochwertige Wellpappe

Wellpappe ist ein Naturprodukt, das hauptsächlich aus heimischen nachwachsenden Rohstoffen besteht. Sie wird bis zu 20 Mal wiederverwertet und ist zu 100 Prozent recycelbar. Die Verwendung stärkebasierter Hochleistungsklebstoffe macht dabei das Recycling erst möglich. Würden stattdessen synthetische Klebstoffe eingesetzt, wären Papier und Wellpappe nicht mehr recyclingfähig, was gravierende Auswirkungen auf Ökologie, Wertstoffzerlegung und CO2-Bilanz hätte.

C&D Corrugating & Paper Hochleistungsklebstoffe aus Weizenstärke verkleben die Papierlagen schnell, sicher und fest. Durch ihre optimale Zusammensetzung wird während der Verklebung weniger Klebstoff verbraucht, während die Leistungsfähigkeit der Wellpappenanlange voll ausgenutzt wird. Die stärkebasierten Hochleistungsklebstoffe optimieren den Energieeinsatz und sorgen für weniger Ausschuss.

Wellpappe gehört zu den am weitesten verbreiteten Verpackungsmaterialien. Das Wellpappe-Rohpapier besteht durchschnittlich zu 79 Prozent aus Sekundär- und 21 Prozent aus Primärfasern. Gebrauchte und wiederverwertete Wellpappe-Verpackungen sind damit gleichzeitig der wichtigste Rohstoff für die Erzeugung von Rohpapier. Der notwendige Primärfaser-Anteil wird aus Bruch- und Durchforstungsholz gewonnen.

Weizen – ein nachhaltiger Rohstoff für nachhaltige Anwendungen

Der natürliche Rohstoff Weizen bietet viele Möglichkeiten für eine multifunktionale industrielle Nutzung und eröffnet umweltschonende Lösungen mit Mehrwert. Nachhaltig ist er dabei von der Saat bis zur Verarbeitung. Während seines Wachstums bindet Weizen große Mengen an CO2. Neben geringen Transportemissionen punktet er auch mit Vielseitigkeit. Durch Kuppelproduktion, also der Herstellung unterschiedlicher Produkte aus einem Ausgangstoff, kann der Weizen mit einer Ausbeute von 99 Prozent nahezu vollständig verwertet werden. Ein effizienter und ressourcenschonender Umgang ist so garantiert. Bei Crespel & Deiters wird nur GMO-freier deutscher, beziehungsweise europäischer Weizen verarbeitet. Aus dem regionalen, nachwachsenden Rohstoff werden Stärken und pflanzliche Proteine gewonnen. Während die Weizenproteine vielfach in der Lebensmittel- und Futtermittelindustrie eingesetzt werden, entstehen aus der Weizenstärke maßgeschneiderte Klebstoffkonzepte für die Wellpappenindustrie.

Stärke in der Wellpappenherstellung

Gingen im Jahr 2012 494.000 Tonnen Stärke in die Herstellung von Papier, waren es im Jahr 2017 bereits 580.000 Tonnen. Dies entspricht einer Steigerung von fast 20 Prozent. Mit einer Steigerung von nahezu 30 Prozent (28,9 Prozent) im gleichen Zeitraum, hat der Einsatz von Stärke in der Herstellung von Wellpappe noch deutlicher zugelegt.
• 2012: 91.500 Tonnen
• 2017: 118.000 Tonnen

Im Jahr 2018 wurden 5,4 Mio. Tonnen Wellpappe produziert. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 2,5 Prozent. Seit 2013 ist die Produktion sogar um 15,8 Prozent gestiegen.

Mehr Nachhaltigkeit durch zukunftsfähige Lösungen aus Weizen

Der Wirtschaft kommt insbesondere die Aufgabe zu, durch Expertise und Innovation neue Lösungen anzubieten, die sowohl flexibel auf Verbraucherbedürfnisse eingehen als auch Natur und Umwelt respektieren. Weizen bietet dafür eine Vielzahl von überzeugenden Argumenten. Er ist natürlich, regional und dabei absolut multifunktional. Als nachwachsender Rohstoff mit langer Tradition vereinbart er hohe Nachhaltigkeit mit wirtschaftlichem Mehrwert, enormer Innovationskraft und effizientem Nutzen in der Anwendung. Mehr über die Möglichkeiten der maßgeschneiderten Klebstoffkonzepte und stärkebasierten Hochleistungsklebstoffe von C&D Corrugating & Paper erfahren Sie hier: https://cd-nonfood.com/de/corrugating-paper/